Ralf Löckener

Ralf Löckener ist Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer der SUSTAIN CONSULT GmbH. Seine Beratungstätigkeit konzentriert er auf die nachhaltige strategische Entwicklung von Unternehmen, Branchen und Regionen. Im Zentrum stehen dabei Projekte zur Entwicklung von Wirtschafts- standorten und regionalwirtschaftlichen Clustern, die Förderung des Dialogs zwischen Unternehmen, Politik und externen Stakeholdern sowie der Ausgleich zwischen unterschiedlichen Interessen im Zusammenhang mit wirtschaftlichen Entwicklungen. Die Arbeitsschwerpunkte von Ralf Löckener liegen in den Branchen Energiewirtschaft / Energietechnik, Baustoffindustrie, Bauwirtschaft und Kreislaufwirtschaft.

Ralf Löckener wurde 1965 geboren. Er hat sein Studium als Diplom-Geograph mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Sozialgeographie an der Universität Münster absolviert. Nachdem er zunächst als freiberuflicher Berater in der regionalen Wirtschaftsförderung tätig gewesen war, trat Ralf Löckener 1994 als Consultant in eine Unternehmensberatung ein. Hier leitete er Projekte zur strategischen Unternehmensberatung, nachhaltigen Entwicklung und Wirtschaftsförderung, bis er 2001 mit Kollegen SUSTAIN CONSULT gründete.

Beratungsprojekte
Veröffentlichungen

E-Mail: loeckener[at]sustain-consult.de
Tel.:     +49 (0) 231 - 981 285 11
Mob.:   +49 (0) 172 - 286 22 78

Ausgewählte Beratungsprojekte:

  • Arbeit 2020 in NRW - Arbeit in der Industrie der Zukunft mitgestalten, Betriebsräte für Innovationsprozesse stärken: Gemeinschaftsprojekt Arbeit 2020 in NRW von IG Metall NRW, IG BCE Nordrhein, NGG NRW und DGB NRW. Gefördert vom Land NRW. Laufzeit Januar 2016 - Ende 2019 (Phase I/II). Auftraggeber: G Metall NRW, IG BCE Nordrhein, NGG NRW und DGB NRW
  • Initiative für Nachhaltigkeit in der deutschen Zementindustrie: Management einer sozialpartnerschaftlichen Brancheninitiative, Entwicklung von Nach- haltigkeitsprojekten, Vorbereitung und Moderation von Dialog-Foren.
    Auftraggeber: Bundesverband der Deutschen Zementindustrie, Verein Deutscher Zementwerke, Soziapolitische Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Zementindustrie, Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Industrie- gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
  • Dokumentation Nachhaltigkeit und Zementindustrie: Ist-Analyse sowie Bilanzierung von Anforderungen und Handlungsoptionen für nachhaltige Entwicklung der deutschen Zementindustrie, Moderation der Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie für die Branche.
    Auftraggeber: Bundesverband der Deutschen Zementindustrie, Verein Deutscher Zementwerke, Soziapolitische Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Zementindustrie, Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Industrie- gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
  • Nachhaltige Entwicklung der Dyckerhoff Zement GmbH: Begutachtung von nachhaltigen Investitions- und regionalen Beschäftigungsperspektiven, Aufbau und Moderation eines Bündnisses für Arbeit und Umwelt zwischen der Dyckerhoff Zement GmbH, dem Deutschen Gewerkschaftsbund und der Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Tecklenburger Land, Moderation von Workshops und Erstellung von Informationsmaterialien zu den Themen Öko-Steuer, Einsatz von Sekundärstoffen und Rohstoffsicherung
    Auftraggeber: Dyckerhoff AG (Wiesbaden)
  • Förderung des Kompetenzfeldes Energiewirtschaft im Ruhrgebiet: Analyse von Entwicklungspotenzialen und Erarbeitung von Förderstrategien und -maßnahmen für das Kompetenzfeld Energiewirtschaft / Energietechnik im Ruhrgebiet
    Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr Nordrhein-Westfalen, Unterbeauftragung durch Roland Berger & Partner GmbH Strategy Consultants
  • Regionale Innovationsoffensive Bonn / Rhein-Sieg / Ahrweiler: Analyse von industriellen Entwicklungspotenziale, Entwicklung von Projekten zur Innova- tionsförderung und zum Change Management, Vorbereitung und Durch- führung einer regionalen Industriekonferenz
    Auftraggeber: Sparkasse Bonn, Kreissparkasse Siegburg, Kreis- sparkasse Ahrweiler, Strukturförderungsgesellschaft Bonn / Rhein-Sieg / Ahrweiler mbH
  • Bauforum Östliches Ruhrgebiet: Aufbau und Management von Unternehmens- netzwerken und -kooperationen in den Märkten Facility Management und kostengünstiger Eigenheimbau
    Auftraggeber: Dachdecker-Einkauf West eG (Hamm), Kreishandwerkschaften Dortmund-Lünen, Hamm und Unna, Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Westfalen-Lippe (Hamm), Städte Dortmund und Hamm, Kreis Unna
  • Gründung Erschließungs- und Bauservicegesellschaft Kreis Unna mbH: Entwicklung von Unternehmensstrategie und Leistungsprofil für ein handwerkliches Kooperationsunternehmen, Vorbereitung der Unternehmens- gründung, Erstellung eines finanzwirtschaftlichen Unternehmenskonzeptes
    Auftraggeber: Kreishandwerkerschaft Unna
  • Qualifizierungsinitiative in der westfälischen Zementindustrie: Erarbeitung von Weiterbildungskonzepten und Lehrmaterialien für innerbetriebliche Schu- lungen und Trainings, Qualifizierung und Coaching von betrieblichen Ausbildern
    Auftraggeber: Dyckerhoff AG (Wiesbaden), Anneliese Zementwerke AG (Ennigerloh), Phoenix Zementwerke Krogbeumker GmbH & Co. KG, Readymix Zement- werke GmbH & Co. KG, WWZ Wülfrather Westzement GmbH (alle Beckum), Spenner Zement GmbH & Co. KG, Portland-Zementwerke Gebr. Seibel GmbH & Co. KG (alle Erwitte), Industrie- gewerkschaften Bauen-Agrar-Umwelt (Frankfurt a.M.) und Bergbau, Chemie, Energie (Hannover)


Ausgewählte Veröffentlichungen

Löckener, R.; Ulrich, P.; Lehr, U.; Sundmacher, T.; Timmer, B.; Vorderwülbecke, A. (2016): Energiewende Baden-Württemberg - Auswirkungen auf die Beschäftigung. HBS-Study Nr. 344. Studie im Auftrag des DGB Baden-Württemberg, des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und der Hans-Böckler-Stiftung. Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung.

Tränkle, U. / Rademacher, M. / Friedel, G. / Löckener, R. / Basten, M. / Schmid, V. (2008): Sustainability indicators for integrated management of raw material and nature conservation – pilot project in the Schelklingen cement plant. In: Cement International, No. 4/2008, S. 68ff. Erkrath

Löckener, R. / Timmer, B. (2002): Nachhaltigkeit und Zementindustrie. Dokumentation über Beiträge und Handlungsoptionen. Düsseldorf

Löckener, R. / Timmer, B. / Kremer, U. (2001): Die Wasserwirtschaft im Umbruch – Chance für das Ruhrgebiet. Bochum

Löckener, R. et al. (2001): Branchenportrait Mülheim – Essen – Oberhausen. Bochum

Löckener, R. (2000): Ansatzpunkte und Möglichkeiten zur Innovationsförderung in der Chemischen Industrie im Großraum Köln. Themen – Vorgehensweisen – Beteiligte. Bochum

Löckener, R. (1998): Industriereport Bonn / Rhein-Sieg / Ahrweiler. Bochum

Löckener, R. / Timmer, B. (1997): Die Papierindustrie im Kreis Düren. Bochum

Löckener, R. / Kremer, U. (1996): Die westfälische Zementindustrie und ihr Umfeld. Bochum

Löckener, R. / Underberg, B. (1995): Verstandortung – Regionalisierung als Perspektive für das Produktionsmodell Deutschland? In: Bulmahn, E. et al. (Hrg.): Jenseits von Öko-Steuern – Konturen eines ökologisch-solidarischen Reformprojektes im Übergang zum Postfordismus. Dortmund

Löckener, R. / Kremer, U. (1995): Metallreport Kreis Mettmann – Die Schloss- und Beschlagindustrie und ihr Umfeld. Bochum

Löckener, R. et al. (1995 / Hrg.): Regionalisierte Entwicklungsstrategien – Beispiele und Perspektiven integrierter Regionalentwicklung in Ost- und Westdeutschland.

Löckener, R. / Momm, A. (1995): Das ZIN-Experiment – Erfahrungen und Perspektiven der regionalisierten Strukturpolitik. In: Löckener, R. et al. (Hrg.): Regionalisierte Entwicklungsstrategien. Bonn